30. August 2018

Hallo ihr Lieben,

 

egal wie schlecht es jemanden von euch im Moment auch geht, alles wird wieder gut. Es ist nur eine Zeit des Lernens und des Wachsens, aber das zeigt sich erst am Ende dieser schwierigen Zeit.

Wir haben viele Lernaufgaben zu meistern und müssen durch viele Prüfungen gehen und sie

bestehen, auf unserem Entwicklungsweg.

Unsere Wahrnehmung und unsere Haltung entscheiden aber über unsere gemachten Erfahrungen. Bewerten wir eine Situation, ein Erlebnis als negative Erfahrung und wollen sie am liebsten aus unser Erinnerung sofort streichen, oder sehen wir die Situation, die gemachte Erfahrung als Herausforderung etwas daraus zu lernen und schauen uns an, welchen eventuellen Sinn sie in unserem Leben hat. Denn alles hat einen Sinn, nichts geschieht zufällig.

Wir sind alle Kinder Gottes mit eigene Entscheidungsfreiheit, und so wie Kinder, fallen wir manchmal um und stehen wieder auf, ziehen wir uns unzählige Wunden zu und wollen meistens das was nicht gut für uns ist. Das gehört zu unserem Weg der Entwicklung, wir können nicht „wachsen“ ohne gewisse Erfahrungen zu machen. Und wir müssen beide Seiten kennenlernen, das Licht und die Dunkelheit. Damit wir wissen was Licht bedeutet, müssen wir die Dunkelheit kennen.

Manchmal ist es so finster in unseren Leben, dass wir unseren Weg nicht mehr finden. Wir

drehen uns ins Kreis oder bleiben überhaupt stehen, weil wir uns nicht mehr bewegen trauen.

Wie schön wäre es, wenn in so eine Situation jemand erscheint und das Licht anmacht, damit wir unseren Weg wieder klarsehen können.

Wir können selbst entscheiden wieviel Licht, Liebe, Freude und Freiheit wir in unseren Leben zulassen, durch das bewusstes wählen von positive Gedanken, durch Ängste loslassen und durch das Vertrauen in einen höheren Plan und eine höhere Führung.

Wir entscheiden, ob wir uns von anderen Menschen immer wieder verletzen lassen, ob wir in Lebensumständen verharren, die nicht gut für uns sind, oder ob wir uns von diesen Menschen und Lebensumstände einfach trennen und sie loslassen.

Wenn wir uns auf einem bestimmten Menschen fixiert haben und ihn nicht loslassen können,

dann brauchen wir auch nicht erwarten, dass jemand anderer in unser Leben kommen wird, denn der Platz ist besetzt.

Gott, wie jeder Vater will, dass seine Kinder glücklich sind. Wir stehen uns selber im Weg mit unseren Prinzipen, Erwartungen, Glaubensätze und Vergleiche. Wer seinen eigenen Lebensweg geht und seine Lebensaufgabe lebt, kann nur glücklich sein. Klingt einfach ist es aber nicht. Sehr viele Menschen gehen nicht ihren eigenen Weg, sie machen sich nicht einmal die Mühe ihren eigenen Weg zu finden. Sie gehen den Weg, den die Eltern für sie bestimmt haben, oder den Weg den die

Gesellschaft (Familie, Freunde, Verwandte, Nachbarn, Arbeitskollegen,…) von ihnen erwartet, oder sie klammern sich, aus Angst vorm allein sein, an einen Partner und gehen seinen Weg mit. Das sich irgendwann das Gefühl der Sinnlosigkeit einstellt ist voraussehbar.

Wenn wir wollen, dass es uns gut geht, dann müssen wir auch bereit sein, an der Situation, die uns

Kummer bereitet, etwas zu ändern. Denn wie Albert Einstein schon sagte „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“

Sich zu öffnen und seine Probleme anzuschauen, erfordert viel Mut, denn manchmal müssen

wir unsere „Keller“ gründlich aufräumen. Alles was wir bis jetzt erfolgreich verdrängt haben, muss jetzt ans Licht. Aber das ist notwendig und ein wichtiger Schritt in Richtung Lösung, denn wo Licht ist, ist kein Platz für Dunkelheit mehr.

Also seien wir mutig, finden wir die Ursachen unserer Probleme nicht bei anderen, sondern

bei uns selbst, es sind ja schließlich unsere Probleme. Auch wenn es so ausschaut als ob jemand anderen dafür verantwortlich wäre, in Wahrheit haben sie mit uns zu tun. Wenn wir die Ursache erkannt haben ist die Lösung nicht mehr weit.

Für die Zukunft sind wir reicher an Erfahrungen und gehen mit den bereits bearbeiteten Themen bewusster um. Wir haben die Lektion gelernt, die

Prüfung bestanden, und uns weiterentwickelt.

Wir sind „gewachsen“.

Persönliche oder Telefonische Beratungstermine sowie Energetische Sitzungen mit Deeksha-Melukat bitte per Mail oder Telefon vereinbaren.

 

Kosten: Astrologie und Karten 120 Euro (ca. 2 Std..)

         Energetische Behandlungen 60 Euro/Sitzung (1 Std. bis 1 1/2Std.)

         Deeksha-Melukat-Fernsitzungen 40 Euro/Sitzung (1 Std.)

 

Bei telefonischer Beratung Zahlung mittels Vorauskasse IBAN AT41 2033 4000 0120 7125

 

 

Jupiterfülle by Nicoole

Nicoleta Mayr

Sommerstraße 26

A - 4531 Kematen an der Krems

Tel: +43 650 5033660

Mail: jupiterfuelle@liwest.at